Endonomos: Death Doom Metal und noch viel mehr

Episch, groß und extrem: Endonomos

Endonomos haben ihr gleichnamiges Debütalbum herausgebracht und präsentieren darauf eine epische Form des Death/Doom-Metals.
Die Mischung funktioniert wirklich gut. Es gibt quasi durchweg klassisches Doom-Tempo, dazu eine dienliche Death-Stimme und tiefe Gitarren.
Als Kontrast gibt es dazu jedoch ab und zu epischen klaren Gesang und eine wirklich klassische Hard Rock Solo-Gitarre, die tolle Melodien präsentiert und die Stimmung eher Moll werden lässt.
Eine Musik zum drin verlieren!

Wie ist eure Meinung zum Debütalbum von Endonomos?

Benne


Dir hat das Video nicht gefallen? Du bist anderer Meinung und würdest gerne widersprechen?

Wir nehmen es gerne mit jeder Diskussion auf. Schreib uns per Mail unter info@wild-thing.rocks.
Alternativ kannst du auch gerne das Video bei YouTube kommentieren. Solange dein Kommentar sachlich und vernünftig ist, antworten wir gerne und beziehen deine Ansichten mit ein. Niemand ist hier allwissend und Meinung können gerne auseinander gehen! 😉

Wenn du uns etwas umfassendes schicken möchtest, kannst du das ebenfalls gerne tun: Alles was du dafür wissen musst, findest du hier.
Bei Wild Thing ist jeder zum mitmachen aufgefordert. Wir veröffentlichen gerne deine Meinung, Erfahrungen und Geschichten. Traut euch!