Abbath mit drittem Solo-Album „Dread Reaver“

Abbath mit „Dread Reaver“ und einer B-Seiten-Immortal-Historie

Abbath hat sein drittes Solo-Album herausgebracht und es klingt, wie schon die beiden Vorgänger „Abbath“ und „Outstrider“, nach einem Ausriss aus den verschiedenen Epochen seiner Immortal-Schaffensphase. Leider sind die Songs aber eher dem B-Material entsprungen, denn der Funke möchte nicht so richtig überspringen.
Die einzigen Lichtblicke sind für mich „Dream Cull“ und der Titeltrack „Dread Reaver“, welche beide eher in eine „Sons Of Northern Darkness“-Phase passen.
Das etwas langsamere Tempo ist für den gesamten Sound einfach besser – meiner Meinung nach.

Was denkt ihr zum dirtten Solo-Album „Dread Reaver“ von Abbath?

Benne


Dir hat das Video nicht gefallen? Du bist anderer Meinung und würdest gerne widersprechen?

Wir nehmen es gerne mit jeder Diskussion auf. Schreib uns per Mail unter info@wild-thing.rocks.
Alternativ kannst du auch gerne das Video bei YouTube kommentieren. Solange dein Kommentar sachlich und vernünftig ist, antworten wir gerne und beziehen deine Ansichten mit ein. Niemand ist hier allwissend und Meinung können gerne auseinander gehen! 😉

Wenn du uns etwas umfassendes schicken möchtest, kannst du das ebenfalls gerne tun: Alles was du dafür wissen musst, findest du hier.
Bei Wild Thing ist jeder zum mitmachen aufgefordert. Wir veröffentlichen gerne deine Meinung, Erfahrungen und Geschichten. Traut euch!