Thorns im Wild Thing Adventskalender

Das 9. Tor ist offen und verbirgt: Thorns

Thorns sind eine Black Metal Band, die aus den musikalischen 90ern und Norwegen stammen. Es gibt nur ein Full-length-Album von Thorns. Das liegt unter anderem daran, das Snorre W. Ruch der Initiator von Thorns lange Zeit im Gefängnis verbrachte. Darüber muss man natürlich seine Nase rümpfen, jedoch hat er seine Strafe abgesessen. Wie man über ihn als Typen denkt, muss man selbst entscheiden.
Thorns kombinieren 90s Black Metal mit einem leichten Industrial Einschlag, was die auf ihrem ersten und einzigen Album, das ebenfalls „Thorns“ heißt, schön zeigen. Musikalisch erinnern die Norweger dadurch etwas an Satyricon zur selben Zeit. Könnte aber auch daran liegen das Satyr, Sänger von Satyricon, bei einigen Songs auf dem Album den Gesang übernimmt. Insgesamt sind Thorns eine wirklich vielseitige Band, bei denen auch viele Mitglieder beteiligt waren und dem Sound etwas beigetragen haben. Genau das macht Thorns so vielseitig.

Songempfehlung: Thorns – Aerie Descent

Die Songempfehlung „Aerie Descent“ von Thorns, stammt mal nicht vom einzigen Album der Band, sondern kam über verschiedene andere Releases zur Welt. Vertreten ist der Song unter anderem auf einem Moonfog-Sampler, einem „Tribute to Euronymous“-Sampler und einer Split-CD mit Emperor, welche denselben Song auf dem Release auch gespielt haben. „Aerie Descent“ ist, meiner Kenntnis nach, ein Gemeinschaftsprodukt beider Bands und ist in beiden Versionen reizvoll. Während die Emperor-Version deutlich bissiger und schneller ist, besticht die Thorns-Version durch Schwermut und dem leicht technischen Einschlag des Sounds. Wenn der absolut geniale Riff zu „and again…“ kommt, merkt man was für eine Qualität der Song hat. Einfache Gänsehaut-Garantie.

YouTube
YouTube
Instagram