Stormwitch im Wild Thing Adventskalender

Nummer Achtzehn aus den 80ern: Stormwitch

Stormwitch kommen aus einer Zeit, als Power Metal noch direkt aus der Hölle kam. Als Power Metal noch Leder und Nieten bedeutete und nicht Elfen, Feen und Drachen – was spätestens seit den späten 90ern mit Power Metal verbunden wird.
In den 80ern sah es einfach noch böser und rauer aus – so auch bei deren Debütalbum „Walpurgis Night“. Das Debüt kommt aus dem Jahr 1984 und kann einfach alles. Schneller Metal mit hohem Gesang, dazu Refrains die im Ohr bleiben. So klangen einfach die Anfänge des deutschen Metals. Die Band hat es über die Zeit nicht so gut über die Zeit gebracht wie andere Metalbands, welche die frühen 80er mitgemacht haben. Inzwischen gibt es sie aber wieder und die Jungs bringen aktuell immer noch Alben heraus.
Kommt aber alles nicht an das starke Debüt ran.

Songempfehlung: Stormwitch – Werewolves On The Hunt

„Werewolves On The Hunt“ ist nur einer der vielen wirklichen Hits auf dem Debütalbum „Walpurigs Night“ von Stormwitch. Ebenso könnte ich hier „Cave Of Steenfoll“, „Priest Of Evil“ oder den Titeltrack „Walpurgis Night“ nennen. Die Songs von Stormwitch haben einfach einen irrsinnig drive und dabei diesen Charme und Hymnen-Charakter aller anderen 80er-Power-Metal-Bands.
Was ich bei den Songs von Stormwitch ebenfalls charmant finde, ist die schwierige Produktion. Der Sound des Albums ist fast etwas demohaft, ohne dabei aber an Kraft zu verlieren. Es klingt angenehm imperfekt, was die Band und den Sound einfach authentisch macht.

YouTube
YouTube
Instagram